OKLab in euren Räumen gründen - Interesse?

Hallo,

ich suche Leute die Lust haben OKLabs in Brandenburg zu gründen. Habt
ihr welche in euren Labs? Kurz handelt es sich dabei um regelmäßige
(z.B. Wöchentliche/zwei Wöchentliche/...) offene Treffs von Leuten die
mit offenen Daten, offenem Wissen und offener Software ihre Gemeinden
aber auch die Welt ein kleines bisschen besser machen wollen. Man trifft
sich also, tauscht Informationen aus z.B. zur aktuellen Umsetzung der
Öffnung der Brandenburger Geodaten und entwickelt und Programmiert
kleine Projekte wie eine Visualisierung des lokalen Haushalts. Der
Kreativität und den Themen sind dabei keine Grenzen gesetzt. So geht es
z.B. in unserem Potsdamer OKLab auch um Open Street Map oder die
Wikipedia. Eingebunden ist das ganze im Bundesweiten Codefor.de Netzwerk.

Projekte die bei uns in Potsdam entstanden sind, seht ihr hier:
www.oklab-potsdam.de

Was auch für euch in Brandenburg spannend ist: brandengo.de

Vorteil für euch als Labs:

Ich hab über eine Förderung, in deren Rahmen es auch Workshops zu
Quellen und Nutzung von Umweltdaten wie der am 14.12. im FabLab Cottbus
(12-17 Uhr, kostenfrei, noch Plätze frei!), Geld für neu entstehende
OKLabs in Brandenburg. So können für die Anfangsphase Miete und
Essenskosten übernommen werden. Den für jeden regelmäßigen Austausch
braucht es einen Raum mit Internet und für die Auftakttreffen Pizza oder
anderes zu Essen damit man ins Gespräch kommt.

Wenn ihr also Software Entwickler, Offenheitsinteressierte,
Datenvisualisierer, Statistiker, Kartennerds, oder andere in euren Labs
habt sprecht sie an und ladet sie ein einen regelmäßigen Termin zu
gestalten. Für weitere Infos können sie mich gerne kontaktieren.

Meldet euch!!!

bg

Martin

0331 / 27360832

martin@oklab-potsdam.de

www.oklab-potsdam.de

1 Like