Boden aufwerten

@machbar Ich habe mit einem bauerfahrenen Freund über unseren Boden gesprochen.
Eine Grundierung mit Tiefgrund wäre sinnvoll, unabhängig was wir langfristig mit dem Boden machen wollen. Da dies zusätzlich den Boden binden würde, würde ich das (zumindest partiell) in den nächsten Tagen angehen.

Mag wer mitmachen ?

bitte nicht am Donnerstag https://discourse.freiland-potsdam.de/t/workshop-in-der-machbar-am-28-02-von-15-00-bis-18-00/5026?u=bjorn

Das sehe ich zeitnah überhaupt nicht…
Wir haben einige Gruppen die auch in der Woche in de Machbar aktiv sind.
(was jetzt wirklich breit komuniziert wurde)
Um den Boden zu grundieren müsste der gesammte Seminaraum ausgeräumt werden.
Wofür wir momentan keine Lagerkapazitäten haben.
Außerdem müsste der Boden warscheinlich 48h troknen.
Was momentan Zeitlich nicht einplanbar ist!

Ich sehe das auch erst nach dem 17.03. Dann ist die HACKademy fertig.
Wäre es nicht sinnvoll erstmal die Elektronikarbeitsplätze fertig zu machen bevor wir die nächste Baustelle aufreißen?

Doch erstmal 2 Fragen. Was würde der qm Tiefgrund kosten? Könnten wir den nehmen den wir noch da haben. (wo ist der?)
Welche Farbe wollen wir?
Was meinst du mit partiell?
Wie lange müsste das Trocknen?
Wo stellen wir so lange die Sachen hin?

Grundsätzlich finde ich die Initiative gut aber ich glaub wir sollten noch die 3 Wochen warten. Arbeitseinsatz am 22.-24. März?

1 Like

Ihr missversteht mich. Tiefgrund auftragen ist wie feucht wischen. Das Zeug zieht ein, trocknet und gut ist. Und wenn man darüber läuft, wenn es noch feucht ist, dann passiert auch nichts.
Mit Farbe, Beschichtung, Ausgleichsmasse etc hat das erst mal nichts zu tun.
Ihr müsst euch das als gut verdünnte Acrylfarbe vorstellen, die einfach nur ein par Ritzen verklebt.
Deswegen kann man das partiell aufbringen: da, wo gerade freigeräumt ist. Dann ein wenig weiter räumen, und nochmals rollern.

würde trotzdem noch 3-Wochen bis nach der HACKademy warten.
Der Zeitpunkt is einfach total ungünstig.
und:

Tiefgrund ist eine gute Idee. Sinnvoll aber erst nach dem 17.3.

Das Zeug zieht in 15min so ein, dass man darüber laufen kann und ist in ca 2h trocken.

Ich habe das gestern an einer Stelle ausgetestet.
Da es so schnell trocken war habe ich den Seminarraum gesaugt , Tische rausgetragen, gestrichen, eingeräumt, also alles fertig.

Bin gespannt, ob man langfristig einen Unterschied merkt.
Zumindest die fette Staubschicht ist erst einmal weg.

Hier eine Anregung, was weiter passieren könnte:

1 Like

Schön das wir drüber gesprochen haben und dir drei Leute gesagt haben das du doch bitte mit testen und streichen bis zm 17.03 warten mögst… FINDE ICH ABSOLUT NICHT IN ORDNUNG!!!
da kann ich mich auch nicht wirklich drüber freuen das es jetzt schon erledigt ist.