Lasercutter für Spiel

Hallo Mario,
am Sonntag kam ich zu Dir in die Machbar mit meinem Spielprojekt.
Jetzt bin ich auch hier registriert.
Donnerstag schaffe ich es hoffentlich noch zum Open Lab (wird zeitlich etwas knapp),
dann könnten wir Weiteres besprechen.
Ich hatte mir z.B. überlegt, ob sich auch die Spielkarten mit dem Laser ausschneiden ließen…
Sonnige Grüße
Dietrich

1 Like

Hallo. Ich kann Donnerstag bis sehr spät noch da sein.
Sagste mir ne Zeit und wir machen bis Mitternacht :slight_smile:

Das geht gut, Wir haben mal eine nur in den USA vorhandene Serie vom Spiel Pandemic mit dem Lasercutter gemacht.
Festes papier, Rücken an Rücken mit 3M Fotomount, dann gelasert :slight_smile:

Hallo Christoph,
das ist ja toll.
Ich hoffe, dass es gar nicht so sehr spät wird und ich bis sechs/halbsieben da bin.
Wenn wir dann Zeit haben, um etwas zu probieren, freue ich mich.

Etwas Test-Material für die Schachtel bringe ich mit, um zu sehen, ob und wie das geht. Für die Spiel-Karten werde ich morgen so noch nichts haben, da ich bis dann nicht zum Kleben komme. Aber ein paar Pappstücke kann ich mitbringen, die den Karten entsprechen, so dass wir testen können, wie sich das schneiden lässt. :slight_smile:
Meine Telefonnummer ist 0176 56826723 falls es kurzfristige Fragen gibt.
Bis morgen und

sonnige Grüße
Dietrich

Okay, dann bin ich grob ab 18:00 für dich da.
Bin dann 19:00 nochmal weg aber auf dem Gelände (Bisschen Sport)
Wir haben ganz viel verschiedenes, zum Teil festes Papier da.

Also Probieren können wir sicher viel.

Hallo Christoph :slight_smile:
das war sehr hilfreich für mich letzte Woche in der Machbar. Danke!
Leider ist es mir seit dem gesundheitlich nicht so gut gegangen.
Die Zahnsache wurde schlimmer und dann habe ich mich auch noch mit Corona angesteckt und bin jetzt mit Fieber in Quarantäne…
Ich kann also leider gerade nicht vorbeikommen. :frowning:
Nächstes Mal würde ich gern die Karten ausschneiden mit dem Laser, die ich hier zusammenklebe.
Ach ja, eine Frage zum 3D-Drucker habe ich bezüglich der Material-Härte.
Um die Banderole um die Spielschachtel nicht kleben zu müssen, könnte ich an den Enden der Banderole gegenüberliegende Schlitze einschneiden/stanzen. Dafür kann ich mir ein Werkzeug vorstellen, dass sich bestimmt drucken ließe (3D). Allerdings müsste dafür das Material an den Bisskanten hart genug (Metall?) sein, um bedrucktes 150g/qm Seidenmatt-Papier zu schneiden. Ist das realistisch?

Sonnige Grüße
Dietrich

Hallo Dietrich:

Nein das geht leider nicht … wir können nur Thermoplastik verdrucken…
Die Frage ist, wie viele Schachteln du machen willst und ob sich dann der Aufwand lohnt dafür ein Werkzeug herzustellen !?

ggf. könnte man den Plotter nutzen, um das Papier zu schneiden!