Pilze zum Hinhängen

Es gibt sogenanntes GROWPLAY Filament, auf dem u.a. Pilze wachesen können.
image

Was ich mir damit vorstelle, ist, dass man sich so ein Ding mit Pilz eingeimpft in die Küche stellen kann - wie eine Vase immer nachgießen kann und dann wächst da ein Pilz drauf, den man ernten kann. Das hat das Potenzial eines Kustwerks/Bildes statt eines Plastebeutels, der für die meisten merkwürdig aussieht.

Wie steht es bei euch damit?

  • Auspronbieren?
  • Welche Anforderungen an das Fertigungsverfahren gibt es, damit da nur bestimmte Pilze drauf wachsen können?
    • Recht erhitzen nach dem Druck zum abtöten?
    • Muss es steril gedruckt werden?
  • Welche Pize wachsen darauf eigendlich? Sind die essbar?

untitled(1)

@MalteLarsen

1 Like

@niccokunzmann, für mich sieht das ziemlich nach einem Schimmelpilz aus…
Ich halte es eher für eine Spielerei. Oder halt für kunst,…Die Zusammensätzung des Filaments wäre Mal wichtig um zu wissen welche Lebewesen/Pilze da drauf wachsen können,… klar, Alleskönner ,… deswegen wohl auch Schimmelpilze,… .
Zum herumspielen kann sich das geholt werden vielleicht kommt man dann ja auf ein paar intressante Ideen?
LG

Hier Mal nen Hint zum weiterlesen @niccokunzmann
http://3dp.bio/
LG

Hay, ja eindeutig ein Schimmelpilz. Gesundheitsschädlich u.U… Also man müsste das Filament vorher beimpfen… dann kann sich die Zielkultur durchsetzen. Wir haben aber auch grad ein ähnliches Projekt vor, da gibt es Potential sich einzubringen. Wir beimpfen diese 3d-Altpapier Formen: https://www.instructables.com/id/Recycle-Cardboard-Into-Anything-With-3D-Printing/

1 Like

Ich hatte nochmal mit @MalteLarsen so gesprochen. Es ist sehr wichtig, was das für ein Material und Nährboden ist. Es gibt wohl auch ein Projekt, das mit Kaffeesatz funktioniert. Das würde ich mir mal ansehen. Es ist nicht so einfach, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Ja, @niccokunzmann gib mir mal deine Nummer, dann lade ich dich bei Telegram dazu ein.