Stuhlbeinschoner selbst herstellen

Im freiLad gab es eine größere Spende an Stühlen. Nun haben recht viele davon keine Plastikkappen mehr und die Füße zerkratzen den Boden. Hat jemand von euch eine Idee wie man 100-200 von solchen Kappen herstellen könnte? Es würde in meinen Augen auch eine Variante gehen die man über den Fuß zieht und festklebt. Leider sind die zu allem Überfluss Schräg.

Bisherige Version
Stuhlinlets

Hier die Maße:
Rohrmaß ist 25x15mm Außenmaß. Materialstärke 2mm.
Der Winkel beträgt 10º.

Was meint ihr? @Frief @mario @Juergen @Bernd @niccokunzmann und andere?

Fräsen? Tiefziehen? 3D Drucken?
Oder jemand Lust sich im Spritzguss einzulesen? :smiley:

Zitat warum bisher keine auf dem offenen Markt gekauft wurden:

Das Problem ist die Form - oval und gleichzeitig schräge Füße sodass sie winklig sein müssen. Es war bisher nicht möglich alleine die Kombination aus Winkel und Größe (unsere werden original eingesteckt und nicht drübergestülpt) zu finden.

1 Like

das zu konstruieren ist nicht das Problem,

aber 100-200 Stück zu Produzieren ist schon ne Aktion.
Grob geschätzt würde ein Füßchen ca. 30 min drucken also rund 100h reine Druckzeit also 25h pro Drucker… halte ich für machbar,
da ist das umrüsten Filament wächseln usw. nicht mit eingerechnet.

Mann könnte einige Gießformen herstellen (Drucken) und die mit einer Art Kunstharz ( 2k Plastik) ausgießen. Wäre eine Idee ohne das man neue Gerätschaften wie ne Spritzgussmaschine anschaffen muss.

Ansonsten könnte man die Spritzgussform auch aus nem Alublock fräsen und dann mit dem Teil Spritzgussgießen https://preciousplastic.com/en/videos/build/injection.html
muss man aber erst bauen.

Hier etwas, was man versuchsweise ausdrucken könnte:
https://a360.co/2BAZpOF

Pro Drucker könnte man wohl 20 Stück pro Nacht drucken.

1 Like

Die aktuelle (6.) Version passt schon ganz gut. Die Maße der Rohre sind 30.5 x 15.8.

40 Stück sollen laut Cura in 7h fertig sein.

Die ersten 20 Stück sind fertig und passen gut.
Allerdings ist durch die Benutzung der Stühle ohne Endkappen an den Rohren ein Grat entstanden, der vor dem Einsetzen der Füßchen mittels Rundfeile entfernt werden muss.

grafik

Wie viele soll ich noch ausdrucken?

und was fürn Material hast du genommen ?? Oo

PLA zuerst einmal. Was anderes habe ich hier nicht.

Wir haben in der machBar noch weißes hochfestes Iglidur von Igus. Wollen wir das dafür testen? Link

Die Cultus freut sich sehr. Insgesamt wären es 150 Stühle. Also 400 Stück(!). Sie wolten eigentlich 100 ab einen anderen Verein geben aber sie würden sie dann doch behalten wenn wir es hinbekommen die Teile zu drucken.
@toka Kannst du dich mal mit Frieder z.B. am Donnerstag Treffen und einen Batch auf unseren Ultimakern drucken? Brauchst du noch ne Rolle Filament? Wir könnten auch noch was kaufen. Gleiches gilt wenn wir die Rolle Igidur aufbrauchen sollten.

fänd ich jezt n bissel überkandeidelt …son bissel mit Kanonen auf Spatzen
können aber gern PETG/ ABS Probieren

@toka kannst du hier mal deine stl hochladen? Druckst du alle gleichzeitig oder nacheinander?

Was hat der Versuch mit der Stapelhilfe gebracht. Passt die so?

Lass doch am Samstag nachm Plenum mal einen Druck mit ABS starten. Oder was meint ihr?

Hier die aktuelle Version.
Stuhlfuss v12.stl (862,5 KB)

PLA scheint mir schon ziemlich stabil. Ich habe mit hoher Temperatur (je nach Filament 230° oder 220°), hoher Schichtdicke (0.3mm) und breiter Linienbreite (0.6mm) gedruckt.

Wir haben heute nach dem Plenum eine ABS Version gedruckt, die aber nicht sonderlich fest war.
Zum Experimentieren war aber keine Zeit.

Ja. Bin auch eher dafür, mit preiswerten Filamenten Erfahrungen zu sammeln.
Ich habe absichtlich billigstes PLA gekauft (10€ / kg), was sehr gut funktioniert.
Wir könnten gerne auch noch Polyamid probieren.

Ich drucke 45 Stück in einem Batch, der zur Zeit ca 9h dauert.

eher 600? :smiley_cat:

Falls wir die Haltbarkeit unterschiedlicher Materialien testen wollen, dann sollten wir unterschiedliche Farben nutzen und die Füße randomisiert an die Stühle basteln …

Stapelhilfen funktionieren jetzt auch:

FuehrungO.stl (1,3 MB)

FuehrungU4.stl (1,0 MB)

Diese müssen mit den Schichten quer zur Schraube gedruckt werden, da ansonsten die Schraube die Layer außeinanderreißt.

Aus meiner Sicht würde mich interessieren, was sie sich mit welchen
Eigenschaften wünschen und als Produkt schon angesehen haben.
Soll es Gummi sein?
Man kann auf jeden Fall was 3d-Drucken und dann Filze aus dem Laden
drunter kleben.
Wie viele Stühle sind es?

Schau dir mal die bisherige Diskussion an. Du hast vermutlich nur den ersten Beitrag per Mail gelesen.
Läuft bereits ganz spannend das Experiment.

Das ist ne gute Idee. Dann lass doch beim PLA weiter das schwarz nehmen und bei ABS Rot oder was halt im Lab ist außer schwarz.

Mail-In war kaput und etliche Kommentare sind jetzt erst eingetrudelt …

1 Like