Umweltdaten - Workshop in Potsdam

Weiterleitung vom Chaostreff und der Liste der Brandenburger Maker von @Martin


Hallo,

ihr seid Umweltengagiert und wollt mehr mit Daten und Fakten arbeiten? Dann ist dieser kostenlose Workshop am Samstag den 08.2. von 13 bis 17 Uhr im Potsdamer Makerspace machBar im freiLand etwas für euch.

Am Ende der Mail findet ihr Details zu den Inhalten und Ablauf.

Informationen auf unserer Webseite: https://machbar-potsdam.de/nachster-workshop-zu-umweltdaten-am-08-02-in-potsdam/

Anmelden könnt ihr euch mit einer Mail an Martin Koll ( hashtec@wissenschaftsladen-potsdam.de)

Wenn Ihr Interesse an weiteren Workshop habt, aber am 08.02. verhindert seid, meldet euch per Mail. Es sind weitere geplant.

Der Workshop wird in Kooperation mit der Umweltdatenschule (datenschule.de), dem OK Lab Potsdam vom Wissenschaftsladen Potsdam e.V. organisiert.

Der Workshop ist ist für alle Brandenburgerinnen kostenfrei durch eine Förderung aus Lottomitteln des Brandenburgischen Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL).

Am 08.02. wird der Workshop in Potsdam sein . Im freiLand (Friedrich-Engels-Str. 22 14473 Haus 5) geht es um 13 Uhr los und dauert bis 17 Uhr. Für Verpflegung ist gesorgt. Meldet euch über unsere Mailadresse (hashtec[aet]wissenschaftsladen-potsdam[.].de an) an. Die Anfahrt ist leicht mit dem ÖPNV über den Potsdamer Hauptbahnhof möglich.

Mit Umweltdaten Gutes tun! - Vom Daten finden & säubern

Mit Daten Gutes tun! Das geht auch im Umweltbereich und kann enorm spannend und wichtig sein. In verschiedenen Workshops wollen wir uns mit Umweltdaten beschäftigen und hands-on mit nützlichen Tools arbeiten. Programmiervorkenntnisse sind nicht nötig! “Remember the aim is having fun while working and learning about data – not the outcome.” (schoolofdata - Data Expedition)

Umweltdatenworkshop - Datenrecherche, Umweltinformationsgesetz, Daten säubern

Wie kann man Umweltdaten für die eigene Arbeit als Umweltaktive nutzen? Woher kommen die Daten und wie lassen sich Daten mit Hilfe des Umweltinformationsgesetzes befreien? Wie stark ist das Grundwasser in meiner Region mit Nitrat belastet? Welche Insektenarten sind in Deutschland am stärksten vom Aussterben bedroht? Und gibt es offene Daten über die Müllverwertung in meiner Stadt?

Gemeinsam bezwingen wir das Recherche-Monster und werden uns auf die Suche nach spannenden Daten im Umweltbereich begeben. Welche Portale sind hilfreich? Wie bekomme ich Daten aus PDFs in ein maschinenlesbares Format?

Nach dem Finden der Daten geht´s ans Säubern: Mit Hilfe spannender Tools lernen wir gemeinsam Tricks und die wichtigsten Schritte um einen Datensatz fit zu machen.


Für Wen?

Der Workshop richtet sich an alle Interessierten, junge Erwachsene und Erwachsene, vorrangig aus dem Bereich der Umweltverbände- und Vereine, die mit uns in die Welt der Offenen Daten eintauchen wollen. Egal ob du haupt- oder ehrenamtlich im Umweltbereich tätig bist oder einfach großes Interesse an Umweltthemen hast, melde dich an. Solltest du dir unsicher sein, ob der Workshop genau das Richtige für dich ist, frag uns vorher gerne!

Hinweise

Du solltest zum Workshop deinen eigenen Laptop mitbringen, da wir ins praktische Arbeiten kommen. Ist das nicht machbar, gib uns kurz Bescheid und wir finden eine Lösung und ein Arbeitsgerät für dich. Für Verpflegung ist gesorgt.

Kosten?

Der Workshop ist ist für alle Brandenburgerinnen kostenfrei durch eine Förderung aus Lottomitteln des Brandenburgischen Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL).

@Martin Können Berliner auch teilnehmen?

Ich denke ja. Wir werden ja niemanden wegen der Herkunft diskriminieren. Die können die Veranstaltung nur wahrscheinlich nicht mit ihrer Unterschrift auf der Anwesenheitsliste unterstützen.

2 Likes

das was nicco sagt.

Ansonsten btw.: https://forum.wilap.de/t/workshop-zu-umweltdaten-8-2-freiland/589/2

Aber doppelt hält besser. Die andere Kategorie ist vermutlich auch zu weit unten…

Bin gerade dabei die Anmeldeliste zu schreiben. Ist das Interesse schon konkreter geworden? Ladet gerne auch noch ein. Noch sind Plätze auch wenn es sich langsam füllt. Dazu kommt eine Dame vom Amt für Statistik BB weil sie sehen möchte was die Leute so interessiert.