Wassersprudlerkartuschen Nachfüllautomat zusammenhacken


#1

Ein Arbeitskollege beschäftigt sich derzeit mit dem eigenen Nachfüllen von den SodaStream/SodaMax Wassersprudel Kartuschen. Es gibt dazu verschiedene Hacks und DIY Bauten womit man zu Hause solche Kartuschen selbst auffüllen kann.
Im Laden läuft das mit einem Pfandsystem wobei jede Füllung 8€ kostet und die Kartuschen a 200ml neu ca. 27€.

Bei den meisten DIY Nachfüllern wird Co2 aus dem Schweißerbedarf genommen. Das kostet ca. 40€ die 20l Pulle.

Unsere Idee war nun das sich nicht jeder eine Miniabfüllanlage nach Hause stellt sondern man gemeinsam eine etwas stabilere und sichere Anlage baut. Diese könnte so zugänglich gemacht werden das man dort jederzeit seine Kartuschen auffüllen kann und gemeinsam neue große Pullen besorgt werden.
Dazu wäre ein Druckmesser und Elektronik damit es keine Schäden gibt verbaubar.

Hier wollte ich diese Idee mal vorstellen und Fragen ob es Leute gibt die auch die Teile nutzen, sich beim Bau beteiligen oder es mitnutzen würden.
Um das abzufragen mal eine kleine Umfrage:

  • Ich will sowas und würde mitbauen!
  • Ich würde auch gerne günstiger nachfüllen ohne zu bauen.
  • Ich brauch es nicht.
  • Geile Aktion!

0 Teilnehmer


#2

Nach dem Problemabriss hier eine Linksammlung und Probleme bei dem Projekt. Ist nen Wiki daher gerne ergänzen:

Vorbilder:
https://www.youtube.com/watch?v=LE9onxi4VEo
offene Fragen bei dem Video: - Gibts das im Baumarkt noch

  • Was sind aktuelle Preise?
  • warum nicht im Gastrobereich was kaufen?
  • Wie kann man die dargestellte Befüllung automatisieren?

Detaillierte Anleitung:


#3

Hallo auch von meiner Seite, ich bin sozusagen der Motivator…

Kurze Korrektur in den Originalkartuschen / Austauschzylindern sind 425g CO2 enthalten.
Üblich werden zwischen 8 bis 9 Euro verlangt.

Wenn man den Materialpreis von 2€ je Kilo CO2 betrachtet kann man also gut Geld sparen


#4

Als Befüller käme ohne Werbung zu machen:

Wetzlarer Straße 110A - 14482 Potsdam
Tel. +49 (0)331 710459 - Fax: +49 (0)331 7408384 | E-Mail: info@kuenicke.de

infrage. evtl. kann man den als Partner ins Boot holen bzw. auch Know-How erfahren, ist ja selbst “Abfüller”