2019-03-19 machBar Plenum

Anwesenheitsliste

Protokoll

Infos, Termine

A ab KW 13 werden die Betonflächen beräumt werden und dort kommt ein neues Haus rein von den Stadtwerken.

Donnerstag muss das Vogelhaus umgehängt werden, damit die Kamera/Stromversorgung funktioniert. @Martin @niccokunzmann

3.4. 17:00 Uhr ist ein freiLand weites Treffen, wie es mit dem Gelände weitergeht. Kauf/Pacht/…?

Haus5 Bauaufsicht & Abnahme:

Treppe ist nicht genehmigungsmöglich so. Wenn es brennt, kann diese als 2. Fluchtweg nicht verwendet werden: BioPunk brennt auf die Treppe und wenn es oben brennt, dann tropft das Plastik auf die fliehenden Leute.

Fluchtweg nachhinten: dort soll eine Metallwerkstatt hin, die überdacht wird.
Idee: hinten einen feuersicheren Anbau, über den man fliehen kann.

Soundstudio will auch hinten raus.
Terasse auf Dach?

@Julian und @Bjorn gehen am 20.3.19 zum Brandschutzplenum 19:00 (Ort machBar oder Cultus-Büro Haus 1)

  • Umbau Haus 1: Preise für LED-Panels: 85€/2 Stück. Idee: Wir können LED-Panels einbauen. @Martin hat geschaut. @Frief guckt, was wir nehmen werden.
    • Infrastrukturapokalypse: Die Leuchtstoffröhren gehen kaputt.
  • @Pfeifenmann und @riffrafflan machen Bilder und eine Beschreibung zur CNC-Fräse

Repair-Cafe am 23.3.2019

@christoph kommt, @niccokunzmann nicht.

Kommerzielle Nutzung in der machBar

Fälle:

  • Pfeifenjungs sind da, geben gern was zurück.
  • Erfinder mit Wankelmotor
  • @Frief bekommt Leute,
    - die was hier bauen wollen
    - Mieten für Workshops
    - Oberlin-Figuren
    - Call A Pizza- herstellung
  • Souveniers Fräsen
  • Sicherheitsdübel

Was ist wichtig:
- Dienstleister vs. offene Kultur pflegen
- Wissensaustausch, verstehen, wie es abläuft, zurück geben
- schauen, was die machBar braucht
- Herzlicher Empfang, Vision erklären, offene Kommunikation
- Wenn sie es nicht verstehen, können sie halt nicht Teil davon sein.
- Wichtig: Kulturelle Anbindung ist wichtig. Z.B. ist @Frief kulturell angebunden. Wenn er dann Projekte macht, ist ok.

TODO*: Nutzer sollen vor Nutzung Haftungsausschluss unterschreiben.
Eine Haftplichtversicherung gibt es über das Netzwerk offener Werkstätten.

2-teiliger Zettel: ein Teil zum mitnehmen, ein Teil zum dalassen.
@toka: Die Formulierung kann eventuell vom Haus der Eigenarbeit übernommen weren.

Hausordnung an die Tür und zum Ausdrucken

Wir unterscheiden folgende Mitmach- Modi:

  • a) Zuschauer
  • b) Nutzer während “Open Lab” oder vergleichbarer Angebote
  • c) Nutzer, die auch so reinkommen (d.h. momentan einen Code haben bzw in Zukunft einen Schlüssel bekommen).

b)/c) unterschreiben vor Nutzung den Haftungsausschuss.
Für den Schlüssel soll es einen monatlichen Mindestbeitrag geben, der auf Miete und Verbrauchsmaterial aufgeteilt wird (20€+10€)

Weiter sollen die Kosten unterschiedliche Nutzungen offengelegt werden(Gerätenutzung und Raumnutzung)

Schlüssel und Schlösser:

Man kann die geschlossene machBar über die Fluchttür verlassen.

Die Glastür soll besser öffnen. @Martin meint, dafür sollte sie nach links versetzt werden.

Coins kommen an die Türen und werden vom freiLand verwaltet. Damit kommt man dann nicht nur in die machBar sondern auch in für uns nutzbare Rämue im freiLand rein.

Für die Schlüssel wird ein Pfand von 15€ hinterlegt und ein nicht rückerstattbarer Beitrag zur Finanzierung des Schlosses der machBar erbeten

Zur Ausgabe eines Schlüssels werden Kontaktdaten in einem Schlüsselformular gesammelt.
Schlüsselbesitz bedeutet Verantwortung, dass man die Räumlichkeiten nutzen kann.

  • Müll, Maschinenpate
  • Zugriff auf Kalender, dass man sagen kann, dass es dann offen ist, meint @niccokunzmann

Es gab den Vorschlag, den Biolab-Schließzylinder gegen den künftig obsoleten Zylinder für die machBar zu tauschen (@toka: was hätte das für Vorteile?)

Die Zahlenschlösser sollen weg (@niccokunzmann möchte ich ausprobieren)

@martin erstellt Auflistung, wer Zugriff hat.

Post auf Discourse, was es bedeutet, einen Schlüssel zu haben. Regeln sind online als Post. Dort wird vermerkt, wer einen Schlüssel hat. Dort kann man ihn beantragen. Es kann ein Veto eingelegt werden.
Es dauert einen Monat, bis man einen Schlüssel bekommt. Sollte beim Plenum gewesen sein. Wer steht für die Person ein, sollte auch dokumentiert werden.

  • regelmäßiger Geldbeitrag, der in die machBar-Kasse geht
    • Summen für Miete und Materiel von den Leuten!
    • Schutzbeitrag: Kein Geldfluss, kein Schlüssel.
    • Minimalwert: 20€ für Miete, 10€ für Material. Bis 200€ reicht ein Überweisungsträger ans Finanzamt, ohne Spendenquittung. Erlassen geht über das Plenum.

Finanzierungsmögliochkeiten / Anträge

bis 31.3. “Schülerberufsbildung für Gymnasiasten”

Finanziert werden 100€/Tag&Schüler, laufen im freiLand rum bei den ganzen Initiativen

Antragshackathon

Ezard einladen

Ich Kann Was!-Initiative ab 8. März bis April!

Subbotnik am 30.3.19

https://forum.wilap.de/t/30-3-19-machbar-aufraeumen-gestalten-freiland-subbotnik/257

  • Abends mit Party!
  • Tag vorher: Aquaponik

Kooperationsvertrag mit der Bibliothek?

@martin und @Frief kümmern sich

Lager aufräumen

Jürgen: Weiß, was von der bioPunk.kitchen weg kann
Ablauf

  1. entrümpeln
  2. Fräsen in den Raum oder 3d-Drucker (die Drucker sind als einzige staubempfindlich
  3. Nach 3 Monaten ist der Bauantrag vielleicht durch.

Maschinenexistenz dokumentieren

im Wiki

Lasercutterkühlung:

Maximal 20°C kühltemperatur wären wünschenswert, ist zur Zeit nur mit herausgeschobenem Kühlagregat möglich. Mit geschlossener Tür gibt es keine Kühlung.

TODO:

  • dranschreiben, dass die Tür auf muss (@toka: ist schon), besser Tür abbauen
  • Zwangsbelüftung einbauen.

Lasercutter reparieren

anderer Lasercutter muss repariert werden, Röhre Kaputt. @Frief fragt die Person, die das machen kann.

Plenum schließt 19:00 Uhr.

Kannst es auch hier drin machen dann können mehr Leute mitschreiben
http://pad.freiland-potsdam.de/mb-plenum

Das sind die Leuchten die im Haus 1 im Sportraum verbaut wurden. Die eingelassen in der Decke im Vorderraum wäre schon ziemlich cool.

@Mario: Haben wir nicht noch nen Betterplace Account? Wollen wir da nicht da mal nen Projekt zum Thema Licht anlegen? So 400€ (5 Leuchten wären das ca)

Ich habe im Aufgang unter der Treppe LED-Lampen zum Hängen gesehen.

Wie gesagt sehe ich das wegräumen der 3D Drucker erst nach dem Druchbruch (zusätzliche Tür zum Lagerraum) ansonsten ist der Zugang und bedienung doch ehr schwirig und begrenzt …bis dahin könnte man wie gesagt einfach etwas über die 3D-Drucker legen wenn sie nicht in benutzung sind und gefräst wird.

@Pfeifenmann ich fände es auch toll wenn Sachen (Werkzeug) das kaputt gegangen ist/ kaputt gegangen worden ist, wieder ersetzt werden! (Schleiftsteine, ausgelühte Fräser, Borer usw.)

Bzw. wenn etwas kaputt gegangen ist auch bitte komunizieren, damit alle Bescheid wissen. :slight_smile:

Hat jemand den Arbeitseinsatz am Samstag auf dem Schirm? Bisher haben es wenige mitbekommen. Wie soll das mit der Party laufen?

Björn ist bereits am Freitag am werkeln.

Viel Erfolg euch!

1 Like