Der Druckerschamane (Reparaturen und Workarounds von 3D-Druckern)

Dies hier ist das Forum rund um Hard- und Software von 3D-Druckern:

  • Austausch von (defekter?) Hardware
  • welche Probleme zeigt mein Drucker
  • wer hat Erfahrung oder Ersatzteile?
  • Ich habe einen (defekten?) Drucker zu verschenken/verleihen

Übersicht

  • geliehener anycubic von @ZikeDE eingegangen 9.4.2020, abgeholt 19.04.
  • gespendeter orballoprint P3-Steel am 9.4.2020, abgeholt 19.04. --> machbar
  • Creality CR-10S pro (Herkunft ???) am 19.04.

Langfassung

Details jeweils unten (mit entsprechenden Edits)

1 Like

Status anycube:

Der anycube hatte (mindestens) einen gebrochenen z-Ende-Schalter, den ich mittels eines Hacks durch einen leider nicht baugleichen ersetzen konnte. Die Funktion scheint auf den ersten Blick nicht beeintrÀchtigt. Ein erster Testdruck steht noch aus.
Edit (11.04.): Testdruck erfolgreich absolviert.
(GerĂŒchteweise fĂ€llt der Drucker gelegentlich aus. Das ist mir aber bislang noch nicht passiert.)
Edit (13.04.): Der Drucker wollte die Hotend-Temperatur nicht auf 210⁰C stabilisieren. Stattdessen schwankte er (trotz PID???) zigfach zwischen 205 und 216⁰C. Bei 207
213 fing er dann endlich an zu drucken. Diagnose: wahrscheinlich mag er die Umgebungstemperatur von 15⁰C nicht.

Status:

Drucker wurde am 19.04. wieder abgeholt.

1 Like

Status orballoprint Steel:

Der orballoprint scheint eine defekte Stromversorgung zu haben, die seine Controller-Platine versorgen sollte. Aber wenn man ein externes USB-Netzteil oder einen Computer per USB anschließt, reagiert er und scheint zu arbeiten. Ein Probedruck steht noch aus.
Edit: eine Diode war einseitig durchtrennt. Jetzt funzt er wieder anscheinend komplett :slight_smile:
Edit (11.04.): Ja, er druckt. Aber mit der Parametrierung habe ich noch Schwierigkeiten. Der erste Druck ( machBar-simple_V2.gcode) hat Aussetzer beim Extruder-Vorschub, weil er wohl zu schnell ist. Mein eigenes Slicing hat sich von der Platte abgelöst.
Wer kennt sich mit guter Parametrierung fĂŒr diesen Drucker aus?
Edit (12.04.): Die eigene vorgeschlagene Betttemperatur (danke @akku3D)von 55⁰C scheint etwas zu gering. Mit 60⁰C arbeitet er bislang fehlerfrei.
Das machBar-simple_V2.gcode druckt bei 70% Geschwindigkeit (danke @toka) auch fehlerfrei.
Edit (19.04.): Die Verkabelung ist ziemlich hakelig. Gestern gab es regelmĂ€ĂŸig “Übertemperatur” Fehlalarm, wenn der Kopf ganz rechts war. Hier scheint ein Kabel zu kurz oder wackelig. “Gefummel” hat das Problem (vorĂŒbergehend?) beseitig.

Status:

Drucker ist in die machbar gebracht und steht dort der Community zur VerfĂŒgung

1 Like

Hallo Volker,

schau mal, ob Du slicer Profile fĂŒr den Prusa MK2,5 findest.
Ich habe leider nichts mehr da.
Mit Betthaftung hatte ich keine Probleme. Welche Temperatur hast Du eingestellt?

Bett: 55⁰C, PLA-Filament: 210⁰C
Den Tipp mit Prusa MK2.5 werde ich zu beherzigen versuchen. Cura bot den “Steel” nicht an, deshalb habe ich einen Prusa i3 angegeben – aber dann an den Parametern gespielt


Bei PLA gehe ich immer auf 60° Betttemperatur.
Und vorher mit Isopropanol reinigen.

1 Like

Gibt es die Option, wÀhrend des Drucks die Feedrate herunterzuregeln ?
Du kannst mit dem zu schnellen Parametern drucken, dann so lange die Feedrate herunterregeln bis der Extruder-Antrieb hinterherkommt und dann die maximal zu fahrenden Geschwindigkeiten um diesen Faktor verkleinern.

Angenommen, das ginge, dann mĂŒsste ich ja den gcode modifizieren.
Welche Befehle setzen denn diese Geschwindigkeit?
Anderenfalls muss ich eh neu slicen.

danke @akku3D , das funktioniert mit 60⁰C. (Aber jeder Tropfen Isopropanol ist zur Zeit wertvoll :wink: ) Der Drucker schlĂ€gt als default fĂŒr PLA selbst 55/210 vor, an was ich mich zunĂ€chst gehalten hatte.
@toka 's design nutzt 60/230, was auch funktioniert, aber gelegentlich FĂ€den zieht.
Der Tipp mit der Geschwindigkeit war ebenfalls zielfĂŒhrend. 75% zeigt noch gelegentlich Aussetzer, 70% arbeitet dann anscheinend fehlerfrei.
Danke Euch beiden!

Hallo Mathias,
er druckt jetzt wieder. Aber beim Start hat er auf den ersten 5cm noch kein Filament.
Andere Drucker starten mit einem kleinen “Blob” in einer Ecke. Das scheint er nicht zu machen.
Wenn ich eine aktualisiertere Firmware einspielen will, brauche ich (vielleicht?) genauere Versionsinfo. Handelt es sich um einen MK2.5 oder einen MK2.5S (was ist der Unterschied?)

Hallo Volker,

ich drucke grundsĂ€tzlich eine „Intro line“, um die nozzle vor dem eigentlichen Druck zu fĂŒllen.
Das hat meiner Meinung nach nichts mit der Firmware zu tun.
Hier mal der startcode, den ich mit dem Steel verwendet habe:

M83 ; extruder relative mode
M104 S[first_layer_temperature] ; set extruder temp
M140 S[first_layer_bed_temperature] ; set bed temp
M190 S[first_layer_bed_temperature] ; wait for bed temp
M109 S[first_layer_temperature] ; wait for extruder temp
G28 W ; home all without mesh bed level
G80 ; mesh bed leveling
G1 Z0.2
G1 Y-2.0 F1000.0 ; go outside printing area
G1 X60.0 E9.0 F1000.0 ; intro line
G1 X100.0 E12.5 F1000.0 ; intro line

Danke. So was Àhnliches meinte ich.
Bei Cura (fĂŒr meinen Ultimaker) kann ich ein HĂ€kchen setzen, das dann genau solches bewirkt
 Im Profil fĂŒr den Steel ist das leider nicht vorgesehen. Aber ich kann (glaube ich) Pre-Code definieren, der vorangestellt wird. Das test ich mal.

Ja, das steht in den Drucker-Einstellungen.

Status Creality S10pro:

  • eingeliefert am 19.04. ohne Diagnose
  • Derzeit erster Testlauf.
  • (6.5.) Kann inzwischen wieder drucken. Z-Position der DĂŒse zum Höhensensor justiert und GeblĂ€sefĂŒhrung neu geklebt/justiert. Temperatur fĂŒr PLA noch nicht exakt ermittelt (zieht noch FĂ€den)

Diagnose:

  • Druckkopf zu hoch. Deshalb Ablösung des Drucks
  • Grund: z-Sensor tiefer(!) als DĂŒse. Diese reißt den Druck dann final ab.
  • Wenn ich versuche, den Sensor höher zu schrauben, dann rammt der Drucker die DĂŒse ins Brett, weil er “noch nicht unten” ist
  • Ich finde keine Position, die beides schafft: Sensor ĂŒber DĂŒse, aber DĂŒse ĂŒber Platte

Fragen:

Gibt es einen Kalibrierfaktor in der Software? Sollte ich versuchen, generell ein Software-Update zu machen?

Zusatzfrage:

EigentumsverhÀltnisse: wem gehört der Drucker? (kennt @Frief den Besitzer?)

2 Likes

Keine Ahnung ggf. gibt es im https://drucktipps3d.de/forum/forum/creality/ Forum eine Hilfe dazu


Der Drucker wurde hier bei mir abgeladen damit er Faceshilds drucken kann

ansonsten gehört er zu nem Kumpel der Bienenmenschen (Imkern) von der MachBar @Thias
ist also nur eine Leihgabe an die Machbar

Moin, es ist mein Drucker, thias hatte von Eurem Projekt erzÀhlt da habe ich den Drucker zu frief gekarrt.
Kalibrierungsfaktor? Kein Plan, der hat sich immer selbst kalibriert, bis ich mal wegen Totalverstopfung das Hotend zerlegen musste, das war dann auch das letzte Mal, dass ich ihn angefasst habe.
Firmware Update - Feuer frei, alles was nötig ist.

1 Like

Lieber @Plan3,
wie im Status oben angegeben, druckt er wieder, seit ich das Hotend/Höhensensor neu montiert habe.
(NB: Ein Software-Update scheint m.E. nicht notwendig, also habe ich es gelassen.)
Da z.Zt. kein sonderlicher 3D-Druckbedarf besteht, weiß ich nicht recht, was jetzt genau passieren sollte.
Bei mir steht er zwar nicht wirklich im Weg, aber doch ziemlich nutzlos rum.
Möchtest Du ihn wieder abholen (lassen)?

Hallo, klar, wenn er nicht benötigt wird hole ich ihn. Wo und wann? Können wir ja per Telegram machen? https://t.me/Holger_J
LG Holger

1 Like

Inzwischen gibts wieder Druckbedarf :dancing_women: aber @Plan3 du kannst ja auch ear saver zuhause drucken.

@mario wie sieht es mit den Druckern aus die bei dir stehen? Gehen die wieder? Könntest du davon 1-2 in die machbar stellen?