Probleme mit UM3 extended mit 215x233x300 - Druckbett zu klein?

Ich stelle fest, dass das Design um ein paar mm zu breit für meinen Ultimaker ist: die äußeren Befestigungsknöpfe ragen raus.
Gibt es einen Trick, den UM zu “überlisten”?

Würde 45° rotieren helfen ? Langfristig gibt es die Möglichkeit ein “gebogenes Design” zu entwerfen, was für andere Vorlagen auch schon gemacht wurde.
Ich versuch mal, zu recherchieren.

Hast du die Druckbettmaße parat ?

Versuch mal eine Version mit 868-er Lochung:

Wenn das geht machen wir noch eine 868-Version für kleinere Druckbereiche.
Dann muss man die Folien nochmal anders lochen, aber das macht nicht viel Aufwand.

Hallo Toka,
danke für die schnelle Reaktion.
Das offizielle Druckvolumen ist 233x215x300.
Ich habe jetzt ein 888-Design im Druck. (Trick: auf einem größeren Drucker slicen und dann den gcode importieren – auf eigenes Risiko.) Aber wenn ich selbst slice, braucht mein Drucker 1h44.
Außerdem sieht der Druck (noch) nicht schön aus… Mal sehen, wenn der Druck fertig ist.

Nein, 45⁰ hilft leider nicht.
Die äußersten Enden der Halterung etwas nach innen ziehen, würde wohl ausreichen. Das hatte ich auch schon überlegt. Aber weil ich hier freeCAD nutze, kann ich das am mesh nur schwer ändern.

hy @marvin42 was jaszt dudenn für nen Ultimaker … ich hab ich 2 x 2+ stehen und da passt das drauf :-/

UM3 extended mit 215x233x300mm³ und cura 4.2.1. Druckdüsen 0.4mm
(Wie erwähnt: er druckt jetzt, nachdem ich das Druckvolumen vor dem slicen manipuliert hatte.)
Es passt eigentlich ja drauf, aber wenn cura weiß, dass es ein UM3 ist, graut er die Ränder aus und weigert sich, zu slicen.
NB: Ich musste den Druck gerade leider abbrechen, wegen fehlerhaften Filament-Vorschubs — Hgggrrr!

hmm komisch … die teile sind doch 202 x 159

Welche Version versuchst du zu drucken ?

Ich würde erst einmal mit der kleinsten anfangen, bis die ersten Schwierigkeiten bewältigt sind.
Die sollte in ca 8min fertig sein.

Wir haben unsere Drucker auf 0.8er Düsen umgerüstet. Durch 0.4er bekommst du nicht so viel Volumenfluss. Allerdings wurde auch schon ein Drucker beim Umrüstversuch beschädigt.

Zum Slicen sollten wir einen eigenen Beitrag schreiben.
Erste Infos findest du unter https://civilize.it/t/visierhalter-machbar-simpel-16min-druckzeit/149

Druckst du mit irgendetwas im Build Plate Adhesion Tab eingestellt?
Ich hatte das gleiche Problem, weil das Skirt zu weit vom Modell entfernt und deshalb nicht mehr im Druckvolumen war.

Ich hab die Diskussion hier mal seppariert.

Welches Design hast du getestet?

Wenn du die Düse wechselst, denk daran sie vorher zu erhitzen!

1 Like

Es war wohl doch ein “user-too-stupid-error”. Das Design passt, aber mit der Maus bin ich zu grobmotorisch. Die Verschiebung muss zwischen x=-8.7…-9.2 liegen, also auf einen halben mm genau. Dann geht’s doch!
Und mein erster Druck ist endlich fertig. Aus Nylon. Hat aber leider viele Fäden gezogen und fast drei Stunden gedauert. So ist das nicht zielführend!
Ich werde heute mal 0.8mm Düsen bestellen, die hoffentlich nicht lange zu liefern brauchen.

Welche Düsen passen drauf? Wenn es die Standarddüsen (6mm) sind, kannst du von mir welche bekommen. Ich drucke auf einem Drucker mit einer selbst aufgebohrten Düse, ohne Unterschied zu dem Drucker daneben mit gekaufter.

Zum Aufbohren (falls mensch einen 0.8er Bohrer hat , aber 1mm tuts auch) ist es besser, die Düse in die Bohrmaschine (oder Drehbank) zu spannen und dann den Bohrer einfach per Hand in das Loch zu schieben. (Hat mir der alte Werkstattmeister in der Uni so beigebracht).

Das wäre eine große Hilfe!
Hier wäre das Original-Ersatzteil von Ultimaker:
image
Ich habe z.Zt. nix an Einzelteilen, um es selbst ausprobieren zu können.
Das Problem könnte sein, dass die Ultimaker-Köpfe “intelligent” sind, also einen Chip drin haben, mit dem sie sich identifizieren. Dann eine 0.8mm Düse in einem 0.4mm Kopf wird nicht unmittelbar funktionieren, ohne irgendwelche tweaks und Tricks.

Hm. Sowas ist mir nicht bekannt. Wir haben ja auch etliche Ultimaker da.
Der Drucker weis überhaupt nichts davon, was er für eine Düse hat.
Das interessiert den Slicer eigentlich auch nicht, nur für den Default-Wert der Linienbreite (@frief).

Umso besser! Den Versuch ist’s allemal wert. Schlimmeres als ein verhunzterd Druck kann kaum passieren.
Ich melde mich dann mal wegen Abholens einer Düse…

ich weiß grad nicht genau was der UM3 für Nozzels hat, da wir so einen slebst nicht betreiben…
es kann sein das die Standart Nozzels nicht passen !? :-/
die haben ja jetzt solche austauschbaren Blöcke … aber probieren kann man es …
ansonsten guck mal ob das “Skirt” vielleicht zu weit weg ist und das teil deshlab nicht auf die Bulidplate passt (2-5 mm entfernung sollten ja dick ausreichen)

Hallo Frief,
wie oben erwähnt: es passt, wenn ich es auf ±0.2mm genau platziere. Also Problem gelöst!
(Interessanterweise: wenn das Teil erst einmal als O.K. klassifiziert ist, darf cura für den UM3 auch noch eine Brim drum herumlegen !?)
Das Nozzle probiere ich einfach mal aus.

ja klar Brim geht natürlich auch … muss mann dann halt abfiremeln :smiley: